Schlagwort-Archive: Verfassungsbruch

Ein Männlein sitzt im Reichstag…

Ein Männlein sitzt im Reichstag, nicht still noch stumm. Den Wald sieht’s nicht vor Bäumen, zum Schämen dumm! Sag, wer mag das Männlein sein, das da so salbadert fein? Wer ist an Bosheit groß wie an Größe klein? Ein Männlein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

Noch ist Polen nicht verloren, oder: Eine ungehaltene Rede eines ungehaltenen Herrn

Der Bremer Bürgerschaftspräsident durfte nicht auf einer KZ-Gedenkfeier in Polen reden. Na so was aber auch! Da die Gastgeber, denen der Redetext im Voraus bekannt war, wohl nicht darauf erpicht waren, sich politisch korrektes dummes Geschwätz anzutun, haben sie dadurch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mein Senf, Ungereimtes | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Der bayerische Verfassungsschutz

Ich frage mich, wo ihr nur wohnt? Vermutlich nicht auf dieser Welt, sondern so ziemlich hinterm Mond oder dem schönen Sternenzelt! Denn allen Klartext im Koran gar niemand bei euch lesen kann. Steht „Religion“ am Etikett, so sei’s als gut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Deutschland, gottlos Vaterland

1.     Auferstanden aus Ruinen und dem Bösen zugewandt, ist mit Schwarzen, Roten, Grünen Deutschland, gottlos Vaterland. Und Blau-Gelb ist auch nicht besser; alle schaffen sie’s vereint, daß ein jeder, der nicht schläft und sieht, wohin die Reise geht, über Deutschland … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

Die schöne deutsche Einheit

1.     Es war Neunundachtzig, als die Mauer fiel, die zerteilte Deutschland und Berlin. O was hofften wir, was versprachen wir uns viel; doch die Hoffnung, lieber Freund, ist hin, ja hin; doch die Hoffnung, die ist dahin. 2.    Welcher Vogel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , ,