Schlagwort-Archive: Heuchelei

Der Nahzieh-Neecher, oder: Gebet eines Linken aus tiefster Verzweiflung

„O Himmel hilf! Ein Nahzieh-Neecher! Pardon, ich mein: Marx, steh mir bei! Die Rechten werden immer frecher und haun mein Weltbild mir zu Brei!“ Da platzt wie Seifenblasenschaum der linke Welteneinheitstraum. „Sankt Martin, hilf, und heilger Engel: Was nicht sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , ,

Ach, der schon wieder!

Ach, der schon wieder! Gott bewahre, daß dank solcher „frommen“ Lieder, die Marx & Co. da von sich geben (die offenbar das Böse lieben), ich ende tot auf einer Bahre. So singen doch nur falsche Brüder! (2. Kor 11,26) Erkenne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , ,

Nu(h)r so am Rande erwähnt…

Die linke Kleinkünstler-Ikone teilt gerne aus, und das nicht ohne. Doch welch Fauxpas: In diesem Jahr senden ihn nicht die Öh-Err-Ah.[1] Der Grund dafür ist knüppeldick: „Zuviel an Religionskritik!“ Ei, das nimmt mich doch wirklich wunder: Ist denn der Rotfunk … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

Noch ist Polen nicht verloren, oder: Eine ungehaltene Rede eines ungehaltenen Herrn

Der Bremer Bürgerschaftspräsident durfte nicht auf einer KZ-Gedenkfeier in Polen reden. Na so was aber auch! Da die Gastgeber, denen der Redetext im Voraus bekannt war, wohl nicht darauf erpicht waren, sich politisch korrektes dummes Geschwätz anzutun, haben sie dadurch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mein Senf, Ungereimtes | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Von Franz, Jakob und anderen Scheinheiligen

Dem Schorsch und Super-Mario geht etwas noch nicht schnell genug: Er wird derhalben gar nicht froh, zu wenig helfe man zur Flucht den Rapefugees; denn Liebespflicht sei das. – O Schorsch, bist du noch dicht? Warum nur scheinbar ohne Grund … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , ,

Heutige Welt-Kunst

Anders sein und anders scheinen, Anders reden, anders meinen, Alles loben, alles tragen, Allen heucheln, stets behagen, Allem Winde Segel geben, Bös- und Guten dienstbar leben; Alles Tun und alles Tichten Bloß auf eignen Nutzen richten: Wer sich dessen will … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Federn | Verschlagwortet mit , , ,