Archiv der Kategorie: Gereimtes

Hier habe ich auf manche Sach‘
mir meinen eignen Reim gemacht.

Ein Männlein sitzt im Reichstag…

Ein Männlein sitzt im Reichstag, nicht still noch stumm. Den Wald sieht’s nicht vor Bäumen, zum Schämen dumm! Sag, wer mag das Männlein sein, das da so salbadert fein? Wer ist an Bosheit groß wie an Größe klein? Ein Männlein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

Noch ein paar Strophen zu „O König von Preußen“

(Eine kleine Ergänzung zu „O Kanzlerin von Deutschland“) O hört, ihr Altparteien, hier spricht das „Pack“, das Volk: Ihr tragt des Kaisers Kleider und seid darauf noch stolz! Ihr nennt euch Demokraten und scheißt aufs Grundgesetz; und wer das laut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf

Das kleine Lied vom Wüsten Scheich

Für Männer mit nem Muselbart ist Einehe wohl viel zu hart. Ein Moslem darf vier Frauen haben, sich ihrer ständig zu erlaben. Doch wer ein wahrer Wüstenscheich, und wem auch dieses noch nicht reicht, der darf daneben, o Al-Hadschi, Kuffar-Schell-Lampen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf

Nu(h)r so am Rande erwähnt…

Die linke Kleinkünstler-Ikone teilt gerne aus, und das nicht ohne. Doch welch Fauxpas: In diesem Jahr senden ihn nicht die Öh-Err-Ah.[1] Der Grund dafür ist knüppeldick: „Zuviel an Religionskritik!“ Ei, das nimmt mich doch wirklich wunder: Ist denn der Rotfunk … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

Pressefreiheit

Zum Machterhalte Diktatoren als Methode oft erkoren: „Pimpt die Dummen; doch die Schlauen, welche unser Tun durchschauen, gilt es, kräftig zu verhauen!“ In der Schweiz nur kann man wagen, frei die Wahrheit auszusagen, was bereitet uns schier Wut: Daß an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf

Schrei aus dem Schlachthof

Unser Blut an euren Händen, ihr Hyänen nimmersatt: Wann und wie soll das nur enden? Denn wer keine Skrupel hat, läßt nie ab von Übeltaten; bis zum letzten Atemzug mit Betrügen und Verraten heißt es nie für euch: „Genug!“ Hört, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

O Kanzlerin von Deutschland

O Kanzlerin von Deutschland, bist du denn wohl von Sinn’? „Laßt alle zu mir kommen“, so tönt es aus Berlin: Kommt alle, ob mit Schwindsucht, mit Ebola und Pest oder ’ner Rucksackbombe, gestiftet vom I.S. In Kölle an Silvester, da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , ,