Archiv der Kategorie: Gereimtes

Hier habe ich auf manche Sach‘
mir meinen eignen Reim gemacht.

Vertrauensfrage

Wer wie Horst so oft gelogen, sich so oft wie er verbogen, wessen Hof statt an den Seen an ’nem Kreisel liegt zum Drehen, dem glaub ich kein Sterbenswort, außer, Handeln folgt sofort. Merkel mag wohl Massenmorden durch brutale Muselhorden; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Der kinderliebe Zipfelmann

Morgen, Kinder, wird’s was geben; morgen werde ich mich freun! Was gibt’s Schöneres im Leben: Statt den Blagen einzubleun, wie man sich betrage wohl, macht der Weihnachtsmann sie schwul. Runter, Knaben, mit den Hosen, dorthin, wo heut’ die Moral! Wo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , ,

Der Nahzieh-Neecher, oder: Gebet eines Linken aus tiefster Verzweiflung

„O Himmel hilf! Ein Nahzieh-Neecher! Pardon, ich mein: Marx, steh mir bei! Die Rechten werden immer frecher und haun mein Weltbild mir zu Brei!“ Da platzt wie Seifenblasenschaum der linke Welteneinheitstraum. „Sankt Martin, hilf, und heilger Engel: Was nicht sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , ,

Ach, der schon wieder!

Ach, der schon wieder! Gott bewahre, daß dank solcher „frommen“ Lieder, die Marx & Co. da von sich geben (die offenbar das Böse lieben), ich ende tot auf einer Bahre. So singen doch nur falsche Brüder! (2. Kor 11,26) Erkenne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , ,

Ein Männlein sitzt im Reichstag…

Ein Männlein sitzt im Reichstag, nicht still noch stumm. Den Wald sieht’s nicht vor Bäumen, zum Schämen dumm! Sag, wer mag das Männlein sein, das da so salbadert fein? Wer ist an Bosheit groß wie an Größe klein? Ein Männlein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

Noch ein paar Strophen zu „O König von Preußen“

(Eine kleine Ergänzung zu „O Kanzlerin von Deutschland“) O hört, ihr Altparteien, hier spricht das „Pack“, das Volk: Ihr tragt des Kaisers Kleider und seid darauf noch stolz! Ihr nennt euch Demokraten und scheißt aufs Grundgesetz; und wer das laut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf

Das kleine Lied vom Wüsten Scheich

Für Männer mit nem Muselbart ist Einehe wohl viel zu hart. Ein Moslem darf vier Frauen haben, sich ihrer ständig zu erlaben. Doch wer ein wahrer Wüstenscheich, und wem auch dieses noch nicht reicht, der darf daneben, o Al-Hadschi, Kuffar-Schell-Lampen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gereimtes, Mein Senf