Prinz Eugen, du edler Ritter

(Spezialversion zum CSD)

Prinz Eugen, du edler Ritter —
mal so ein Gedankensplitter,
der mir in den Sinn hier kommt:
Alle, die da „queer“ sein wöllen,
müssen fahr’n dahin zur Höllen,
was Betreffenden nicht frommt. (1Kor 6,9f)

Nein, kein Mensch wird schwul geboren;
er hat’s selber auserkoren,
alldieweil er’s so begehrt.
Zwar nach heutigen Gesetzen
darf man sich daran ergötzen;
doch vor Gott bleibt es verkehrt. (Röm 1,24ff)

Prinz Eugen, o edler Ritter:
Denke an die Sodomiter
und die Städte rings umher!
Niemals wollte Gott vergeben
deren derart böses Leben;
drum traf sein Gericht sie schwer. (1Mo 18-19)

Was nur, was um Himmels willen
tun am CSD Familien
mitsamt Kindern an der Hand?
Noch bevor sie pubertieren,
will man sie wohl konvertieren
und spielt Frischfleischlieferant.

Solche Eltern, Rüsseltiere!
Wie mir scheint, sie schreien schiere
nach ’nem großen Mühlenstein,
daß man sie damit beschwere
und versenke dort im Meere,
wo die Fluten tiefer sei’n. (Mt 18,6)

Wer ein Volk möchte verderben,
will, daß sie den Volkstod sterben,
der vernichte die Moral.
So steht’s in der Mao-Bibel,
linker Lumpen Lesefibel;
und sie tun es ohne Zahl!

Mein Senf zu: CSD-Landshut: Die Ausgegrenzten grenzen jetzt selbst aus
Die Melodey zum originalen Texte: https://www.youtube.com/watch?v=aYWBnTqoYvU
Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Gereimtes, Mein Senf abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.