Politikers Klimaweisheit

Ist mein Lebensstil zu teuer,
kommt vom Michel nichts mehr rein,
schaff ich schnell ne neue Steuer;
so schlarafft’s sich weiter fein!

Laßt mich einmal kurz bedenken,
wie ich’s Michel gut verkauf;
er hat ja nichts zu verschenken.
Hmmm… Ah, ja! Nun komm ich drauf!

Ich sag einfach was von grün,
und der Michel steht brav stramm,
gibt den letzten Blutstropf hin,
wenn er sonst auch noch so klamm.

Drum erheb ich ein Getöse,
daß die Welt bald untergeht,
falls nicht CO2, das böse,
er zu atmen untersteht.

So bleibt alles denn beim Alten:
Ich leb fein vom Steuergeld,
Michel muß die Luft anhalten;
weiter drehet sich die Welt.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Gereimtes, Mein Senf abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.