Vertrauensfrage

Wer wie Horst so oft gelogen,
sich so oft wie er verbogen,
wessen Hof statt an den Seen
an ’nem Kreisel liegt zum Drehen,
dem glaub ich kein Sterbenswort,
außer, Handeln folgt sofort.

Merkel mag wohl Massenmorden
durch brutale Muselhorden;
und wer solche importiert
und nicht weiß, was dann passiert,
der ist unwissend und blöd;
ich glaub nicht, daß sie’s nicht sieht!

„Ei“, so sprach die Frau „Mama“:
„Jetzt sind sie nun einmal da …“
Wer es wagt, so dreist zu sprechen
und das Grundgesetz zu brechen:
Darum, C, D, S und U,
wählt sie ab, und zwar im Nu!

Angesichts des kürzlichen Theaterdonners zwischen CDU und CSU, der mal wieder ausging wie das Hornberger Schießen. Armselig das Land, in dem ein Minister gegen Gesetz und Amtseid verfassungswidrige Anordnungen der Kanzlerin ausführt, statt dies zu unterbinden. Es wird Zeit, daß endlich der gesetzmäßige Zustand wieder hergestellt wird!

P.S.: Nur einen Tag später – ich hatte es ja geahnt – lese ich folgende Meldung:
„Seehofer rudert zurück: Keine Zurückweisungen nach Österreich“

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Gereimtes, Mein Senf abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.