Gottes, pardon: Allahs Liebe ist so … politisch korrekt

Ne Lehrerin in Austria
ist damit angeeckt,
daß sie ein Lied „verbessert“ hat
politisch ganz korrekt.

Doch ganz korrekt, das war es nicht,
da nicht islamkonform;
darum in folgendem Gedicht
passe ich’s an der Norm.

1. Allahs Liebe ist so sonderbar,
Allahs Liebe ist so sonderbar,
Allahs Liebe ist so sonderbar,
so sonderbar nur!

Ganz egal sind wir ihm,
ganz egal sind wir ihm,
ganz egal sind wir ihm,
so sagt ein Hadith! [1]

2. „In den Himmel, ach, was kümmert’s mich?
In die Hölle, ach, was kümmert’s mich?
Ob Erlösung, ob Verderben, ach,
nein, das juckt mich nicht!“ [1]

Ganz egal sind wir ihm,
ganz egal sind wir ihm,
ganz egal sind wir ihm,
so sagt ein Hadith!

3. Neger schuf er für die Hölle nur,
Neger schuf er für die Hölle nur,
Neger schuf er für die Hölle nur,
so sagt ein Hadith! [1], [2]

Weiße nur ins Paradies,
Weiße nur ins Paradies,
Weiße nur ins Paradies —
Allah ist Rassist!

_______

[1] Mischkat-ul-Masabih, Kapitel XXXII, Vers 14.
Guckstu online hier, Alder.
Oder guckstu da. Oder guckstu dort.

[2] Selbstredend, werte Diplom-Rechtsverdreher unter meinen Lesern, distanziere ich mich von solchen Aussagen und mache sie mir absolut nicht zu eigen.

Merke:
Wer andrer Hosen runterzieht,
wird dadurch selbst nicht nackt;
wer ihre Worte nur zitiert,
hat sie nicht selbst gekackt.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Gereimtes, Mein Senf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.