Warum es diesen Blog gibt

Wie goldene Äpfel auf silbernen Schalen,
so ist ein Wort, geredet zur rechten Zeit.

(Die Bibel: Sprichwörter Salomos 25,11)

Die heutigen Zeiten jedoch
sind nimmermehr rechte,
sondern politisch korrekt stets links.
Kein Wunder, daß dann man vermißt allzuoft
das rechte Wort – im doppelten Sinne;
stattdessen, da hört man allhier fast nur noch
linkes und linkisch Geschwätz
von solchen, die meist sich gar dünken
die geist’ge Elite des Landes.

„Potzblitz!“ dacht’ ich mir,
frei nach Elihus Worten vorzeiten:
„Wenn angesichts solchen gröbstmöglichen Unfugs
ich länger noch halte den Mund,
platzt irgendwann mir der Kragen nicht nur;
vielmehr ist’s moralisch die Pflicht
für jeden, der halbwegs mit Hirn ausgestattet,
dem Narren zu stopfen das Maul!“
(Mit Worten selbstredend und nicht mit Gewalt.)

Dererlei gäbe es reichlich zu tun —
reichlich, ja überaus reichlich sogar!
Wohlan, so möchte ich denn
zuweilen, sofern mir die Zeit ist gelegen,
mal hier und mal da
den ein oder anderen Narren
der kaiserlich Kleider entblößen,
die stolz wie ein Gockel er trägt vor sich her.

Kikeriki!

 


Siehe auch hier (für Farbenblinde)
oder hier (für Leser mit Orientierungsstörungen)
Weitere Infos:
Wer war Chrysostomos, und warum dieser Name für diesen Blog?
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s